Archiv der Kategorie: Die Vorbereitungen

Die zweite und auch schon letzte Schulwoche

Standard

Die zweite Schulwoche war also angebrochen. Diese Woche hatten wir sogar nur noch zu 2 Unterricht. Da jede Woche Lehrer und Schülerkonstellationen wechseln weil ja auch immer wieder neue Schüler kommen, hatten wir eben jetzt Privatunterricht :)… Wir haben diese Woche angefangen, Mittag einfach nichts mehr zu essen. Da das Essen hier immer sehr reichhaltig ist und immer Reis dabei ist, lang uns das 2 mal am Tag, dafür haben wir abends umso mehr hunger. An diesem Montag Abend wäre ich vor Hunger fast gestorben und dann… gab es Paella – zu Sabis Glück und zu meinem Unglück (ich mag ja eigentlich gar nicht so wirklich gerne Meerestiere, aber ich habe extra nicht gesagt das ich kein Fisch oder so esse, da ich glaubte hier schmeckt das ja am Meer sowieso anders und hoffentlich besser als bei uns in Deutschland :) ) Sabi hat sich fast in die Paella hineingelegt und mir hat es wirklich auch gar nicht mal so schlecht geschmeckt :) Und ich dachte schon ich muss verhungern an diesem Abend. Ich werde hier ja vielleicht doch noch zum Fischesser :) Dafür gab es zu meinem Glück an diesem Abend einen leckeren Papayashake zum Essen dazu. Georgina macht nämlich immer irgendwelche pürierten Früchte mit Wasser und doppelt so viel Zucker zu jedem Abendessen. Und da Papayas absolut nicht zu Sabis Lieblingsfrüchten hier gehört, bekomme ich ihre Portion immer gleich auch noch :).

Lies den Rest dieses Beitrags

Kurzmitteilung

Am Freitag haben dann alle den Unterricht ein bisschen früher beendet damit wir auch alle rechtzeitig los können zum Bus. Da wir insgesamt 7 Leute aus der Schule waren, war das Gott sei Dank auch kein Problem. Aber hier is ja so wie so alles ein bisschen chilliger! :) Natürlich musste erst noch die Zertifikatsübergabe für diejenigen stattfinden, deren letzter Tag es in der Schule war. Also haben Hanna, Mark und Pierre noch ein Foto mit ihrem Zertifikat gemacht und sich noch mit ein paar letzten Worten bedankt. Von den beiden Jungs haben wir uns dann auch gleich alle verabschiedet weil die beiden am Wochenende wieder nach Hause gefahren sind. Der eine total typisch mit dem Flugzeug der andere ist mit dem Mountainbike nach Kanada aufgebrochen… und zwar Richtung Ostküste!! Total verrückt!!

Wir sind dann mit zwei Taxis zum Coca- Cola-Terminal gefahren, des is der größte Busbahnhof hier in San José. Dort hatten wir noch fast 45 Minuten Zeit bis der Bus gefahren ist also haben wir uns alle eine (manche auch drei) vor Fett triefende Empanadas gekaut. Total fett aber auch total lecker. Da wir (ganz die vielen Deutschen unter uns) fast ganz am Anfang der Schlange für den Bus standen war es auch kein Problem einen Sitzplatz zu bekommen.  Nach zwei Stunden völlig unspektakulärer Busfahrt waren wir dann an der Fähre angekommen. Da wir mit dem Bus fast 45 Minuten in zäh fließendem Verkehr standen ging es nahtlos weiter. Als unser Bus auf der Fähre war ging es quasi sofort los. Um den besten Blick zu haben saßen wir natürlich ganz oben auf Deck. Von dort aus haben wir eine riesigen Baum voll mit Pelikanen gesehen (dank Findet Nemo haben wir die natürlich auch sofort erkannt^^!). Die sind wirklich ganz schön groß und als sie ganz nah an der Fähre vorbeigeflogen sind sah das wirklich recht beeindruckend aus!

Während wir so vor uns hingefahren sind konnte man dabei zuschauen, wie sich ein unglaubliches Unwetter zusammengebraut hat. Es hat angefangen heftig zu blitzen und zu donnern. Aber zum Glück hat das Wetter netterweise gewartet bis wir wieder im Bus waren bevor es mit dem Regen angefangen hat. Die Vera war total begeistert von dem rosa Sonnenuntergang und hat gefühlte 1000 Bilder gemacht. Hier is eins davon:

Lies den Rest dieses Beitrags

Das zweite Wochenende – unser erster Ausflug zum Strand

die letzten Stunden sind schon gezählt – morgen gehts los!!

Standard

Huhu an alle!

Wollte bloß mal kurz ein kleines Lebenszeichen von uns geben :) wir sind gerade beide am Packen und am Kopf zerbrechen um nichts zu vergessen was wir in unsere 20 kg alles reinbringen sollten/müssen. Gar nicht so einfach für 8,5 Monate zu packen und dann auch noch gleich für 2 verschiedene Länder. Zum Glück haben wir jetzt ein komplettes Jahr lang Sommer, da können wenigstens die Wintersachen alle zu Hause bleiben :)

Wir werden morgen Abend nach dem höchstwahrscheinlich sehr tränenreichen Abschied mit dem ICE nach Frankfurt fahren und von dort aus gehts endlich los!

Jetzt stehen nur noch 1 Tag, alles irgendwie in den Koffer stopfen und 15h Flug unserem Abenteuer im Weg :) drückt uns die Daumen das alles klappt! Wir kommen ca. um 6 Uhr in CR an, mal sehn wann wir wieder Internet haben um euch zu beruhigen das wir gut gelandet sind :)

Liebste Grüße :-*

Einmal um die Welt

Standard

Sabi hats neulich ausgerechnet, wir werden insgesamt 72 h, also ganze 3 Tage über den Wolken verbringen :) mal ne schöne Abwechslung zwischendurch, oder nicht ;) ? Hier eingezeichnet in eine Weltkarte:

Wir haben zusammen mit dem Studenten- und Schülerreisebüro STA TRAVEL in Erlagen unsere Flüge gebucht und bis jetzt auch nur gute Erfahrungen gemacht, also die sind wirklich zuverlässig und man hat das Gefühl das die sich auch wirklich um dich kümmern und nicht nur an ihren Profit denken. Also können wir wirklich weiterempfehlen. Vor allem kann man dort die internationale Schüler oder Studentenkarte beantragen und somit auch viel billigere Flüge buchen!

So und jetzt zur Flugroute:

Wie ich euch schon berichtet habe, fliegen wir ab Frankfurt direkt nach Costa Rica. Am 2. Januar gehts dann weiter nach Panama City um von dort aus nach einer Woche Aufenthalt in Buenos Aires (Brasilien) dann endlich am 12. Januar in Auckland zu landen :) puh klingt irgendwie kompliziert, aber ihr sehts ja oben auf dem Bild :)

Nach ungefähr 130 Tagen treten wir dann “schon” die Heimreise an :) Aber ein Direktflug wäre ja auch total langweilig und unspektakulär ;) Also haben wir uns gedacht, unser Flieger landet sowieso in Melbourne (Australien) und Dubai (Vereinigte Arabische Emirate), also bleiben wir dort auch noch für ein Paar Tage…

Und wenn das genau so klappt wie wir uns das auch vorgestellt haben und kein Vulkan oder sonst was ausbricht, könnt ihr uns dann am 2. Juni in Frankfurt wieder in die Arme schließen <3

Im Moment gibts aber noch viel zu tun bis wir losfliegen. Visas beantragen ist nämlich echt nicht so lustig und mit den Versicherungen gibt es auch noch einiges zu klären. Also drückt uns die Daumen das alles rechtzeitig fertig wird und wir beruhigt unsere kleine Weltreise starten können…

Jetzt wirds langsam ernst

Standard

Am Donnerstag haben wir endlich die lang ersehnte Bestätigung aus Costa Rica erhalten. Jetzt ist es also sicher. Wir werden ab dem 2. Oktober in Playa Matapalo, einem kleinen Dörfchen das 3 km vom Strand entfernt liegt, Englisch unterrichten. Hier eine “grobe” Übersicht, wo das Dörfchen im Nirgendwo eigentlich liegt :)

Nächste Woche erhalten wir alle weiteren Infos und dann wird eendlich der Flug gebucht! Am 14. September fliegen wir nach San José, wo wir erst noch einen 2 wöchigen Auffrischungskurs in Spanisch besuchen werden und danach gehts gleich in unsere Gastfamilie. Ich hoffe wir kommen vielleicht sogar in die selbe Familie, oder zumindest nicht so weit auseinandern, wobei das in einem kleinen Dorf ja gar nicht geht, dass man so weit auseinander wohnt :)

Wenn alles Weitere in Costa Rica klappt verbringen wir Weihnachten und Silvester noch in Costa Rica und fliegen dann am 2. Januar weiter zu unserer zweiten Station:

Neuseeland

Dazu aber näheres in Kürze, ich will ja jetzt nicht schon alles verraten ;)